Skip to content

TeamSpeak Blog We love to talk!

TeamSpeak Verschlüsselung

teamspeak-time.de erhebt kaum Daten und erlaubt auch anonyme Zahlungen, ist deswegen besonders für auf den Datenschutz sensibilisierte Nutzer interessant. Da viele Nutzer noch nicht über diese Möglichkeit Bescheid wussten, möchte ich heute die Verschüsselung von TeamSpeak vorstellen.

Was kann TeamSpeak verschlüsseln?

In diesem Beitrag werde ich kurz aufzeigen wie man die Verschlüsselung von TeamSpeak aktiviert. Sie gilt für die Sprachübertragung. Abhängig von den Einstellungen ist nur der spezifizierte Channel verschlüsselt, oder aber es ist standardmäßig der Fall.

Was verschüsselt TeamSpeak nicht?

Die Verschlüsselung gilt (leider) nicht für den Dateitransfer, die Textnachrichten und auch nicht für die Query-Schnittstelle.

Wie deaktiviere ich die Verschlüsselung

Zunächst gibt es die Möglichkeit eine Standardeinstellung für den gesamten Server zu treffen. Nach einem Rechtsklick auf den Servernamen wählt man dazu Virtuellen Server editieren aus, um sodann in den Reiter Sicherheit zu wechseln. Am unteren Ende des Fensters kann man bei Channel Voice Verschlüsselung drei verschiedene Einträge auswählen (Channel individuell einstellen, Global aus, Global an). Global an und Global aus blockieren die Möglichkeit die Einstellung für einen Channel zu ändern (siehe gleich) und aktivieren beziehungsweise deaktivieren die Verschlüsselung für den ganzen Server ohne Ausnahme.

Ist Channel individuell einstellen in den oben skizzierten Servereinstellungen gewählt, besteht die Möglichkeit die Verschlüsselung für jeden Channel selbst festzulegen. Dazu wählt man mit Rechtsklick einen Channel an und klickt Channel editieren. Im Reiter Fortgeschritten kann ein Haken bei Voice Daten verschlüsselt gesetzt werden. Nun wird die Sprachübertragung dieses Channels verschlüsselt – die anderen Channel werden davon nicht beeinflusst.