Skip to content

TeamSpeak Blog We love to talk!

Dieser Server ist gesperrt. Verbindung verweigert.

Ich spreche oft mit Neukunden, im Zuge der Einrichtung ihrer Server oder bei konkreten Fragen. Neulich jedenfalls sprach mich ein Kunde darauf an, weswegen er einen neuen Anbieter gesucht hat. “Dieser Server ist gesperrt. Verbindung verweigert.” titelte es beim Verbinden auf seinen alten Server.

Von wem wurde der Server gesperrt? Nicht etwa vom Anbieter, sondern von TeamSpeak Systems, den Entwicklern der Software. TeamSpeak wird unter einer Lizenz vertrieben, die zumindest für kostenpflichtige Anbieter vorsieht, dass diese Lizenzgebühren entrichten. Natürlich gibt es mittlerweile Möglichkeiten das System zu umgehen, allerdings ist keine dieser Möglichkeiten zu empfehlen. Zum einen sind gecrackte Clients und Server nur in älteren Versionen verfügbar – also schon aus diesem Grund potentiell gefährdet. Zum anderen können die Cracker die Software beliebig manipuliert haben und so theoretisch sogar die Server übernehmen, auf denen der Nutzer der Software umfangreiche Rechte hat.

Jedenfalls sollte jemand, der beabsichtigt einen TeamSpeak Server zu mieten, zumindest ein wenig über seinen Anbieter recherchieren und vor allem prüfen, ob er von TeamSpeak lizenziert worden ist (das sind ATHP, mehr dazu im Beitrag ATHP, was ist das eigentlich).

Das geht ganz einfach unter http://hosting.teamspeakusa.com/, entweder über die Hoster-Map oder über die Suchfunktion. teamspeak-time.de hat selbstverständlich eine ordnungsgemäße Lizenz erworben 😉